Jahresende 2012

soz.singen

Ende 2012 Aktivitäten vom Schwaben Bräu Singchor

 

Am 12. Dezember sang der Schwaben Bräu Singchor erstmals bei einem Senioren Nachmittag in der Thomaskirche in Kaltental. Das Wetter war wenig freudig, sodass viele Sänger mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereist waren. Umso herzlicher war der Empfang durch das Ehepaar Oberst, das den Termin auch eingefädelt hatte.
Es ging also, nach Einsingen im Konfirmanden Unterrichtsraum, tief in den Untergrund der Kirche und an festlich gedeckten Tischen vorbei sofort auf die Bühne. Der Chor begann mit dem Lied „Freu dich Erd und Sternenzelt“ und Vorstandsprecher Günther Harsch begrüßte die anwesenden Gäste. Auch gab er einen Ausblick über die weitere Liedfolge. Zwischen den Liedern trug Vorstandsmitglied Walter Bartelmess weihnachtliche Gedichte in schwäbisch vor, die vom Publikum mit sehr viel Beifall bedacht wurden. Nachdem das anspruchsvolle Programm von 10 Liedern abgesungen war, nahmen die Sänger an der Kaffeetafel Platz (es gab dazu Schnitzbrot, Stollen und Hefezopf) und stärkten sich nach getanem Song auch an extra besorgtem Schwabenbräu „Original“.
Es bleibt Dank zu sagen an die Thomasgemeinde Kaltental und vor allem dem Ehepaar Oberst, für die gelungene Vermittlung dieses Nachmittags.

 

Weiterlesen: Jahresende 2012

Aktivitäten Ende 2012

Altes_Schloss_2012_12Ende 2012 Aktivitäten vom Schwaben Bräu Singchor

Schon fast traditionsgemäß war der Schwaben Bräu Singchor mit dem Posaunenchor von Rohr im Innenhof des Alten Schlosses am Donnerstag den 28. November zum Singen auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Durch sehr enge Terminlegung war dieses Jahr sogar vor dem ersten Advent noch ein Plätzchen für beide Ensembles zur Verfügung gestellt worden.
Es begann der Posaunenchor von der Laurentiusgemeinde Stuttgart- Rohr unter der Leitung von Stefan Lipka mit der Motette „Machet die Tore weit“, danach gab es von Herrn Fürst in gewohnter Weise eine Moderation über den weiteren Verlauf der Darbietungen beider Chöre.
Die Zahl der Zuhörer hielt sich leider in Grenzen, weil das Wetter plötzlich in Regen und Schnee überging, sodass Notenblätter nass wurden und sich nicht mehr umblättern ließen. Die Blechblasinstrumente liefen voll – es war fast nicht mehr schön.
Dessen ungeachtet wurde von beiden Chören das vorgesehene Programm abgearbeitet, das mit  den dargebotenen Liedern die Adventszeit zum Thema hatte. Unsere Dirigentin Frau Sabine Leppin sah zeitweise sehr exotisch aus, als sie sich den Schal zum Kopftuch band. Bei dem Lied „Macht hoch die Tür“ waren die Zuhörer mit einbezogen, ebenso bei dem Schlusslied „Tochter Zion freue dich“. Schlagartig ließ auch der Regen nach, sodass man wenigstens den anschließenden Glühwein unverdünnt trinken konnte.

Am darauf folgenden Sonntag fand sich dann der Schwaben Bräu Singchor in Vaihingen am Pavillon am Vaihinger Markt ein, um auf dem dortigen Weihnachtsmarkt mit stimmungsvollen Liedern für adventliche Gefühle zu sorgen. Vorstandssprecher Günther Harsch begrüßte die anwesenden Gäste und stellte kurz das vorgesehene Programm vor. Mit insgesamt elf Liedern, nur unterbrochen von zwei schwäbischen Gedichten zur Vorweihnachtszeit, vorgetragen von Vorstandsmitglied Walter Bartelmess, sang der Chor unter der Leitung von Sabine Leppin, die Liedbeiträge und erntete viel Beifall.
Man muss betonen, dass die neue Übertragungsanlage erheblich zum Klang in den stark besuchten Markt beigetragen hat. Es bleibt zu hoffen, dass der Auftritt in Vaihingen auch in den folgenden Jahren ein fester Bestandteil im Terminkalender des Chores wird.

Kolping-140

Kolping_140_05Schwaben Bräu Singchor beim Kolping-Chor Stuttgart

Zum 140 jährigen Bestehen des Kolping-Chores Stuttgart war der Schwaben Bräu Singchor geladen, nachdem bereits im April der Kolping-Chor zum Chorabend in Vaihingen war und einen sehr guten Eindruck hinterlassen hatte. Es begann bereits damit, dass viele Sänger nicht pünktlich zur Stellprobe und zum Einsingen da waren, weil ein Unfall die Straßenbahn behinderte. Schließlich klappte es dann doch noch.

Der schön dekorierte Festsaal des Kolpinghauses bot die richtige Kulisse für den gegebenen Anlass; nach einer kurzen Ansprache vom Sprecher des Vorstandes, Bruno Kieninger, betrat der SB Chor die Bühne und bot unter der Leitung von Sabine Leppin mit „Dir, Seele des Weltalls“ von W.A. Mozart den richtigen Auftakt. Am Flügel begleitete sehr gefühlvoll Michael Spors. Zu unserer Überraschung wurden die nun folgenden Lieder von Frau Leppin in eigens verfasster Gedichtform vorgestellt.
Dies waren „ Ich liebe dich“ von Ludwig van Beethoven, gefolgt von „Plaisir d´amour“ „Bist du einsam heut Nacht“ und nach zwei weiteren Liedern, eine Reminiszenz an die Comedian Harmonists mit „Eins, Zwei, Drei, Vier….“ und dem legendären „Kleinen grünen Kaktus“, dann hatte der SB Chor sein Debüt  unter viel Beifall beendet.

Weiterlesen: Kolping-140

Benefizkonzert 2012

Benefiz_2012Schwaben Bräu Singchor beim Benefizkonzert in der katholischen St. Josephskirche in Sindelfingen

Am Samstag, den 20. Oktober präsentierten sich der Frauenchor „Da Capo“ und der Schwaben Bräu Singchor – beide unter der Leitung von Frau Sabine Leppin -  zu einem geistlichen Chorkonzert mit Werken von Shaw, Bach, Monteverdi, Mendelsohn, Rheinberger, Schubert, Silcher und Charles Gounod.
Gemessen am Anspruch und dem perfekten Vortrag der Chöre und der Solisten, hätte man sich eine vollere Kirche vorstellen können. Den Zuhörern bot sich in der Tat ein Chorkonzert der Spitzenklasse, perfekt abgestimmt von Frau Leppin und ebenso perfekt an der Orgel und am Klavier begleitet von Frau Hildegund Treiber.
So war es nur klar, dass nicht enden wollender Beifall der Lohn für die bestimmt umfangreiche Probenarbeit war. Da der Eintritt frei war, aber um Spenden gebeten wurde, kam am Ende ein stolzer Betrag in die Kasse, der zur Unterstützung von Hilfsprojekten in Tansania und in Mexiko verwendet wird.
Nach Dankesworten der Gemeinde trafen sich beide Chöre vor dem Altar und sangen mit allen Anwesenden das Lied  „Nun danket alle Gott“. Zum anschließenden gemeinsamen Beisammensein im Gemeindesaal waren alle Akteure geladen. Es gab reichlich „Fingerfood“ vom Hefezopf bis zum Lachsbrötchen, bei den Getränken reichte die Palette vom Sprudel bis zum Sekt, nicht zu vergessen das Schwaben Bräu Original, das besonders den weiblichen Gästen schmeckte.
Großer Dank ergeht an alle Mitwirkenden und Helfer, ohne die ein solches Konzert nicht zu bewältigen wäre. Besonderer Dank aber geht an Frau Sabine Leppin für die perfekte Abstimmung der beiden Chöre und der Solisten und die tadellose Organisation.

Bärenfest Rohr 2012

Schwaben Bräu Singchor beim 2. Rohrer Bärenfest
Brenfest_Rohr_04
Nach einer erfolgreichen Spendenaktion konnte der Bürgerverein Vaihingen-Rohr-Büsnau 2010 bei einer festlichen Veranstaltung den neu geschaffenen bronzenen Rohrer Bären an seinem angestammten Platz am Rohrer See der Bürgerschaft übergeben. Das lebhafte Interesse der Rohrer brachte zahlreiche Erinnerungen und Fotos ans Tageslicht, so dass sich der Bürgerverein entschloss am 6.10.2012 über die Mittagszeit ein zweites Rohrer Bärenfest zu veranstalten, bei dem über die Folgeereignissen berichtet wurde. Bei angenehmen fast sommerlichen Temperaturen füllten sich die Tischgarnituren rasch. Das Team des Neuen Ochsens sorgte mit seinen Angeboten dafür, dass zu Hause die Küche kalt bleiben konnte. Musikalisch bot die Big Band des Musikvereins Vaihingen-Rohr
Hervorragendes. So war es für den Schwaben Bräu Singchor eine echte Herausforderung, sich in der halbstündigen Musiker-Pause mit seinen Trinkliedern die Anerkennung des Publikums zu verdienen. Mit dem engagierten Einsatz der Chorleiterin und des gesamten Chores gelang dies sehr gut, was der herzliche Applaus des Publikums bewies.
Aktuelle Seite: Start Beiträge